Schuhgrössen

Schuhgrössen Schuhgrössen

Schuhgrössen

So ermitteln Sie Ihre Schuhgröße:

Stellen Sie sich in Strümpfen auf ein Blatt Papier und zeichnen Sie die Umrisse beider Füsse nach. Messen Sie nun den Abstand von der Fussspitze bis zur Ferse in cm. Aus der gemessenen Fusslänge ergibt sich Ihre Schuhgrösse, diese können Sie aus der nebenstehenden angezeigten Tabelle ablesen.

Schuhweite:

Nicht nur die richtige Schuhgröße ist relevant für einen guten Sitz des Schuhs, sondern auch die passende Schuhweite. Alle Schuhe bei MADELEINE werden in der Schuhweite F gefertigt. Die Schuhweite F bezeichnet die Schuhweite für normale Füße. Die Schuhweite bezieht sich auf das Volumen des Schuhs im Vorfußbereich. Dies ist der Bereich vom Großzehenballen bis hin zum Kleinzehenballen. Um die Weite bzw. das Volumen zu ermitteln, wird zum Messen beim unbekleideten Fuß das Maßband um die breiteste Stelle des Fußballens gewickelt. Bei einer Schuhgröße 37 liegt der Ballenumfang bei 22 cm und steigt um 0,4 cm je Größe an (Schuhgröße 41–23,6 cm).

Alle Informationen zum richtigen Maßnehmen finden Sie hier.